Schwerpunkte

 

schwerpunkte

Gut erzählte Geschichten erscheinen in vielen Formen. Ob Prosa oder Theater, Forschung oder Politik: Ein stimmiges, dichtes Narrativ ist das erste interessante Moment und Ansatz für weitere Denkfiguren, Überlegungen, und Überführungen in andere Gebiete. Mein Ansatz ist breit und abseits eingefahrener Standesdünkel, denn die deklarierte Beschränkung auf eine Sichtweise auf die Welt scheint mir nicht überzeugend. Interessant wird es dort, wo Lebenswelten aufeinandertreffen und bereit sind, die eigene Sichtweise einen Moment lang hintanzustellen, um eine andere nachzuvollziehen.

 
 
 © PHOTO SIMONIS I www.photo-simonis.com

© PHOTO SIMONIS I www.photo-simonis.com

Forschungsbereiche

Allgemeine Bildungswissenschaft: historische, philosophische, politische, soziale und kulturelle Kontexte von Schule und Bildung; (Re)Produktion von sozialer Differenz in und durch Schule und Bildung

Themen um Zugang und equity: Resegregation, Privatisierung der öffentlichen Schule, ...

Geschichte und Zukunft von Didaktik und Curriculum

Bildungspolitik und -reformen mit sogenannter Evidenz

 

Zukünftige Forschungsinteressen

Angewandte Phänomenologie: Die Struktur der Erfahrung von institutionalisierter Bildung, besonders jene  systemisch benachteiligter Studierender

Charakteristika der Lehrprofession, Induktion und Verteilungsströme angehender und junger Lehrender, Selbstverständnisse erfahrener Lehrender, ...

Institutionalisierte Bildungsverläufe unter Bedingungen junger Elternschaft, Studienabbruch und Wiedereinstieg, ...

Studienprogrammentwicklung in tertiärer Bildung