Forschung

 

Forschung

Derzeit arbeite ich an meiner Dissertation innerhalb der Bildungswissenschaft und versuche sowohl inhaltlich als auch methodisch zur Diskussion von Schul- und Bildungsreformen beizutragen. Im deutschsprachigen Raum ist die Erwartung an sogenannte evidenzbasierte Schul- und Bildungsreformen groß, da sie vermeintlich präziser und verlässlicher zu den gewünschten Ergebnissen führen. In den USA geht es um accountability, also die Frage der Verantwortung für die Erreichung und mögliche Konsequenzen für die Nichterreichung von Reformzielen. Meine Dissertation liefert einen breiten, multimethodischen Blick auf die Frage nach vermeintlich valider Evidenz und dem Umgang mit Reformerwartungen von Schulen und ihren Beteiligten.

 
 
Erinnerungen an ein anderes Leben: 30 Jahre nach dem Fall des Kommunismus. (im Entstehen)

Dieses Projekt widmet sich den Erzählungen von Menschen, die einen Teil ihres Lebens unter dem kommunistischen Regime Nicolae Ceausescus in Rumänien verbracht haben. Einige sind in Rumänien aufgewachsen, andere haben oft und lange Besuche absolviert. Jede der Erinnerungen zeichnet ein anderes Bild, zeigt eine weitere Perspektive auf die Zeit vor und teils auch nach dem Sturz des Regimes im Dezember 1989. Diese reiche Vielfalt an Rückblicken wird in diesem Projekt abgebildet, um aus ihr ein historisches Mosaik zu formen, das Brüche und Unstimmigkeiten bewusst sichtbar macht und nebeneinander stehenlässt. Geschichte sei hier die Summe der erzählten Geschichten.